Ingrid Noll – Der Mittagstisch

http://www.diogenes.ch/leser/titel/ingrid-noll/der-mittagstisch-9783257606966.html

Endlich habe ich es mal wieder geschafft, ein Buch von Ingrid Noll zu lesen. „Der Mittagstisch“ ist 2015 erschienen und inzwischen hat die fleißige Autorin schon wieder ein Buch veröffentlicht.

„Der Mittagstisch“  ist wirklich nicht als Urlaubslektüre geeignet, zu schnell ist es durchgelesen und der Koffer wird vor lauter Büchern zu schwer. Ich hatte es an einem Tag durch. Und dieser Tag war toll, leider ganz ohne Mittagstisch bei uns zu Hause, denn ich bin durch nichts vom Lesen abzuhalten gewesen.

Nelly, so heißt die Hauptperson des Buches, hat mich sogar noch auf eine interessante, nicht ganz legale Geschäftsidee gebracht: Sie eröffnet ein privates Restaurant nur für geladene Mittagsgäste. Das ist zwar aus der Not heraus geboren, denn Nelly ist ohne Beruf und  alleinerziehende Mutter zweier Kinder, aber im Kochen und Gäste bewirten ist sie perfekt und das Geschäft fängt an, gut zu laufen.

Ihre kreativen Kochkünste ziehen viele Mittagsgäste an, sie muss sogar ausbauen und sucht sich auch einen Helfer, der mit ihr zusammen Kartoffeln schält und Speisepläne aufstellt. Doch dann kommt eine Katastrophe nach der anderen…

Wer „Die Apothekerin“, „Die Häupter meiner Lieben“ oder  andere mit schwarzen Humor gespickte Romane Ingrid Nolls mochte, sollte hier auch unbedingt dabei sein. Man merkt sofort die Handschrift der Autorin, einfach köstlich makaber.

Es bleibt spannend bis zum Schluss, obwohl immer alles anders ausgeht als gedacht und die Handlung ungeahnte Wendungen nimmt. Wie man es von Ingrid Noll eben gewohnt ist. Ein sehr kurzweiliger, amüsanter Lesespaß.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.