Zoë Ferraris – Wüstenblut

https://www.piper.de/autoren/zoe-ferraris-2378

Einsteigen, bitte! Es geht auf eine Reise in eine andere Welt: nach Saudi-Arabien. Die amerikanische Autorin Zoë Ferraris hat mit „Wüstenblut“ ein Buch geschrieben, in dem man eine Beschreibung des Lebens in diesem Land findet. Dieses Land ist wirklich weit, weit weg von uns und mit westlich geprägten Denkschemata ist man dort verloren. Tausendundeine Nacht geht ein bisschen anders als die Wirklichkeit im Orient.

Der Fall: Ein Serienmörder hat 19 Frauen umgebracht und in der Wüste verscharrt.  Zoë Ferraris – Wüstenblut weiterlesen

Susanne Goga – Es geschah in Schöneberg

http://susannegoga.de/?p=510

Wenn es um Krimis der 20er Jahre geht, kommt man an Susanne Goga nicht vorbei. Leo Wechsler ermittelt jetzt schon zum 5. Mal und man schreibt  bereits  das Jahr 1927. Der sympathische alleinerziehende Vater ist inzwischen mit der Buchhändlerin Clara verheiratet und beruflich und privat läuft bei ihm alles sehr gut. Susanne Goga – Es geschah in Schöneberg weiterlesen

Ingrid Noll – Der Mittagstisch

http://www.diogenes.ch/leser/titel/ingrid-noll/der-mittagstisch-9783257606966.html

Endlich habe ich es mal wieder geschafft, ein Buch von Ingrid Noll zu lesen. „Der Mittagstisch“ ist 2015 erschienen und inzwischen hat die fleißige Autorin schon wieder ein Buch veröffentlicht.

„Der Mittagstisch“  ist wirklich nicht als Urlaubslektüre geeignet, zu schnell ist es durchgelesen und der Koffer wird vor lauter Büchern zu schwer. Ich hatte es an einem Tag durch. Und dieser Tag war toll, leider ganz ohne Mittagstisch bei uns zu Hause, denn ich bin durch nichts vom Lesen abzuhalten gewesen. Ingrid Noll – Der Mittagstisch weiterlesen

Wolfgang Schorlau – Die blaue Liste (Denglers erster Fall)

http://www.schorlau.com/Blaue-Liste.html

Der Auftakt zur Krimireihe mit dem Privatdetektiv Georg Dengler ist 2003 erschienen und jetzt ist schon der neunte Band in Arbeit. Ich bin leider erst jetzt auf Wolfgang Schorlau aufmerksam geworden und habe sehr viel Nachholebedarf. Das Debüt habe ich schnell durchgeschmökert und es macht Lust, sofort den nächsten Band zu lesen.

Georg Dengler steht eine glänzende Karriere beim BKA bevor, aber er ist einfach zu unbequem, kann sich nicht mit Halbwahrheiten zufriedengeben und auf Befehl von oben Ermittlungen einfach einstellen oder halbherzig führen. Konsequenterweise quittiert er den Dienst. Wolfgang Schorlau – Die blaue Liste (Denglers erster Fall) weiterlesen

Martin von Arndt – Rattenlinien

http://rattenlinien.de/#t2

Rattenlinien von Martin von Arndt erschließt dem Leser ein sehr interessantes, aber leider bisher wenig bekanntes Kapitel der europäischen Nachkriegsgeschichte: hochrangige Nazis konnten sich mit Hilfe der katholischen Kirche und des Roten Kreuzes nach Südamerika retten. Es gibt  konspirative Wege, Rattenlinien. Und die amerikanische Besatzungsmacht geht, wenn überhaupt, nur halbherzig dagegen vor. Viel wichtiger ist ihr der Kampf um Macht und Einfluss gegen die Sowjetunion geworden. In diesem Kampf greifen die Amerikaner sehr gerne auf die gut ausgebildeten und kampferfahrenen ehemaligen SS-Schergen zurück. Martin von Arndt – Rattenlinien weiterlesen

Robert Galbraith – Der Ruf des Kuckucks

https://www.randomhouse.de/Buch/Der-Ruf-des-Kuckucks/Robert-Galbraith/Blanvalet-Hardcover/e454939.rhd

Das Buch ist 2014 auf Deutsch erschienen. Robert Galbraith alias Joanne K. Rowling kann schreiben. Das hat sie hier wieder bewiesen, sie beherrscht das Schreiben in verschiedenen Genres meisterhaft.

Cormoran Strike ist Privatdetektiv, er ist nicht sehr erfolgreich. Anders ausgedrückt: er ist fast pleite. Auch privat läuft es bei ihm alles andere als glücklich. Aber plötzlich kommt ein lukrativer Auftrag, er soll beweisen, dass der Selbstmord eines berühmten Models in Wirklichkeit Mord war. Der Auftraggeber ist der Bruder des Mädchens, der sich einfach nicht damit abfinden kann, dass die Polizei die Ermittlungen eingestellt hat. Cormoran verbeißt sich in den Fall wie ein Hund, eben ein Detektiv, wie man ihn sich vorstellt, von echtem Schrot und Korn. Robert Galbraith – Der Ruf des Kuckucks weiterlesen

Jean-Luc Bannalec – Bretonisches Leuchten

http://www.kiwi-verlag.de/buch/bretonisches-leuchten/978-3-462-05056-1/

Der sechste Fall für Kommissar Dupin ist Anfang Juli 2017 bei Kiepenheuer & Witsch erschienen. Auf dem Cover ist zu erkennen, wo das Buch spielt und wie es zum Titel gekommen ist. Ich möchte am liebsten alle Urlaubspläne ändern, um zu erfahren, ob es diese roten Felsen wirklich gibt.

Dupin muss Urlaub machen. Die Betonung liegt auf „muss“. Seine Freundin Claire hat darauf bestanden. Und es gibt klare Regeln: keine Arbeit, keine Anrufe im Büro. Das ist für Dupin, den Workaholic,  nicht zum Aushalten. Jean-Luc Bannalec – Bretonisches Leuchten weiterlesen

Brownies mit viel Schokolade

Diese Brownies schmecken sehr schokoladig, sind saftig und einfach zu backen. Das ist ein Rezept für Backanfänger!!!

Die angegebene Menge reicht für ein Blech von 25 cm im Quadrat, wenn es größer ist, einfach die Fläche mit Backpapier begrenzen.

Die Zartbitterschokolade hat einen Kakaogehalt von 55%, man kann aber auch Vollmilchschokolade nehmen, wenn man den leicht bitteren Geschmack nicht so mag. Demnächst will ich das Rezept mit weißer Schokolade probieren, da bin ich auch sehr gespannt.

Aber hier erstmal der Klassiker: Brownies mit viel Schokolade weiterlesen

Hassan M. M. Tabib – Auftrag in Teheran

http://www.hassanmmtabib.de/romane.html

Der Roman von Hassan M.M. Tabib ist schon 2002 erschienen, jetzt in 4. Auflage bei Books on demand.

Ein sehr spannendes, authentisches Buch über ein widersprüchliches Land! Es liest sich sehr flüssig und man taucht sprichwörtlich ein in die Handlung. Der Iran ist so weit weg von uns, aber wir hören sehr oft von diesem Land, es gibt auch viele Bücher darüber. Aber hier hat ein Insider, der jedoch von draußen kam, darüber geschrieben. Ich war selbst im Iran und habe alles genauso gesehen: die Straßen von Teheran, den unglaublichen Verkehr dort, die warmherzigen gastfreundlichen Menschen und den Albtraum, wenn man eine Behörde besuchen muss. Hassan M. M. Tabib – Auftrag in Teheran weiterlesen