Qiu Xiaolong – Die Frau mit dem roten Herzen

„Die Frau mit dem roten Herzen“ heißt der zweite Band von Qiu Xiaolong. Wieder ist Kommissar Chen in und um Shanghai aktiv.
Chen ist mir schon sehr ans Herz gewachsen und ich habe kurz nach dem ersten Teil gleich auch den zweiten gelesen. Es ist erstaunlich, was man hier alles über China und Shanghai erfahren kann, ohne dass es wie ein Lehrbuch erscheint.
Dieses so ferne fremde Land wird durch Qiu Xiaolong dem Leser sehr liebenswürdig nähergebracht und durch die Verbindung mit der Geschichte dieses Landes lernt man, die Menschen ein klein wenig besser zu verstehen.
So geht es auch Catherine Rohn, die im Auftrag der US-Regierung in Shanghai weilt. Sie hat das große Glück, dass sich Chen in allerhöchstem Auftrag um sie kümmern soll. Chaterine hat zwar Sinologie studiert, aber China kennt sie bisher nur theoretisch und aus ihren Lehrbüchern. Die Praxis ist für sie dann doch manchmal ein Schock.
Mit dem dichtenden Kommissar Chen lernt sie jedoch sehr schnell die poetische Seite Chinas ebenso kennen wie seine kriminelle. Es geht um eine schwangere Frau, die Catherine in die USA bringen soll. Das ist die Bedingung, die deren Mann gestellt hat, um gegen chinesische Triaden vor Gericht auszusagen. Aber nun ist die Frau verschwunden und für Chen und Catherine beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
Gleichzeitig muss Chen den Mord an einem Unbekannten aufklären, der im Bund-Park gefunden wurde.
Vielleicht sind die Triaden bei beiden Fällen beteiligt? Und wie weit sind offizielle Stellen und Triaden miteinander verbunden?
Wieder geht es um die Zeit des Umbruchs, die alten Strukturen existieren weiter und die neue Marktwirtschaft versucht sich durchzusetzen, jeder möchte ein Stück vom Kuchen abhaben, aber viele bleiben auch auf der Strecke.
Das Buch hat mir ebenso wie „Tod einer roten Heldin“ gefallen und ich möchte fast chinesisch lernen. Aber auf jeden Fall weitere Krimis von Qiu Xiaolong lesen. Gerade ist „Schakale in Shanghai“ erschienen, das ist für mich ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.