Gil Ribeiro – Lost in Fuseta

http://www.kiwi-verlag.de/buch/lost-in-fuseta/978-3-462-04887-2/

Das Titelbild hat mich ein bisschen verführt, es versetzt in Urlaubsstimmung. Und die Geschichte hält auch, was das Bild verspricht. Es ist ein Buch mit viel südländischem Flair, eben ein Portugalkrimi.

Der Titel ist ein Wortspiel: Leander Lost heißt der deutsche Kripobeamte, der im Rahmen eines EU-Austauschprogramms für ein Jahr nach Portugal geschickt wird, nach Fuseta. Dort scheint er auch verloren, denn er ist ein bisschen merkwürdig, nicht sehr kommunikativ und teamfähig, leidet am Asperger Syndrom.

Falls man sich damit nicht auskennt, bekommt man hier ausführliche Aufklärung. Mir kamen manchmal Zweifel, ob man damit für den Polizeidienst geeignet ist, aber diese Entscheidung hat uns der Autor abgenommen. Leander Lost ist Kripobeamter aus Hamburg, für ein Jahr abkommandiert nach Fuseta.

Auf den Innenseiten des Umschlages gibt es Landkarten. Dadurch kann man den Wegen bei den rasanten Fahrten durch das Land besser folgen, besonders, wenn es für den Leser die erste nähere Begegnung mit Portugal ist. Gil Ribeiro – Lost in Fuseta weiterlesen