Harald Gilbers – Endzeit (Kommissar Oppenheimer)

https://de-de.facebook.com/HaraldGilbers.de/

Es geht weiter mit Kommissar Oppenheimer! Am Ende des Buches bekommt er sogar eine Anfrage, ob er nicht wieder in den Polizeidienst eintreten möchte. Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg.

Berlin in den letzten Tagen des Krieges und den ersten des Friedens. Es ist heute schwer vorstellbar, wie die Stadt in dieser Zeit aussah, was sich dort abspielte. Die Menschen mussten ums nackte Überleben kämpfen, ständig auf der Suche nach Nahrung und einem halbwegs sicheren Dach über dem Kopf.

All das schildert Harald Gilbers in „Endzeit“, seinem neuen 2017 erschienenen Krimi. Das Buch ist wie gewohnt akribisch recherchiert und die Ereignisse so eindringlich geschildert, dass im Kopf des Lesers ein genaues Bild zerstörter Häuser, eingestürzter U-Bahntunnel und verzweifelt umherirrender Menschen entsteht. Harald Gilbers – Endzeit (Kommissar Oppenheimer) weiterlesen

Harald Gilbers – Odins Söhne

https://www.droemer-knaur.de/buch/7987451/odins-soehn

Das Buch von Harald Gilbers  Odins Söhne ist im Knaur Verlag 2015 erschienen.

Die beiden Hauptfiguren sind einmal Richard Oppenheimer, ehemaliger Mitarbeiter der Berliner Kriminalpolizei, der aber wegen seiner jüdischen Abstammung schon seit 1933 aus dem Polizeidienst entlassen ist, und Hilde, Hildegard von Strachwitz, eine Ärztin mit eigener Praxis, die U-Booten, also untergetauchten Widerstandskämpfern oder Juden mit Lebensmitteln und Obdach hilft. Harald Gilbers – Odins Söhne weiterlesen