Was soll man mit dem Eiweiß machen? Resteverwertung

Was mache ich mit dem Rest Eiweiß? Bei den Engels- und Teufelsaugen ist das Problem auch aufgetreten: für das Rezept wird nur Eigelb benötigt. Eine Resteverwertung für das Eiweiß muss her. Diese Eiweißverwertung soll ein Geschmackserlebnis werden.

Ein paar Tage kann man das Eiweiß, auch  Eiklar genannt, im Kühlschrank aufbewahren, aber was dann damit tun? Rührei ohne Eigelb? Vielleicht. Ich habe allerdings eine bessere Möglichkeit.

Im letzten Beitrag hatte ich es ja schon geschrieben, aber hier nochmal extra: Makronen.

Das sind Häufchen von geschlagenem Eischnee auf einer Backoblate. Man kann sie auch einfach auf Backpapier machen, ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass sich die Makronen schlecht vom Papier lösen. Mit Backoblaten entsteht dieses Problem nicht, die werden einfach aufgegessen. Was soll man mit dem Eiweiß machen? Resteverwertung weiterlesen

Engelsaugen, Teufelsaugen und Makronen (drei verschiedene Kekse)

Engelsaugen sind nicht nur Weihnachten sehr lecker. Diese Kekse sind bei uns schon seit Jahren Standard. Aber es muss auch jedes Jahr etwas Neues her. Und so habe ich die Füllung dieses Jahr nicht nur mit Johannisbeergelee gemacht, sondern auch aus Schokolade. Das ist natürlich nicht neu in der Weihnachtskeksbäckerei, aber für uns es ist sehr lecker. Die Schokovariante habe ich „Teufelsaugen“ getauft.

Hier ist das Rezept für ca 70 Kekse, die Hälfte gefüllt mit Johannisbeergelee, die andere Hälfte mit Zartbitterschokolade. Engelsaugen, Teufelsaugen und Makronen (drei verschiedene Kekse) weiterlesen

Brownies mit viel Schokolade

Diese Brownies schmecken sehr schokoladig, sind saftig und einfach zu backen. Das ist ein Rezept für Backanfänger!!!

Die angegebene Menge reicht für ein Blech von 25 cm im Quadrat, wenn es größer ist, einfach die Fläche mit Backpapier begrenzen.

Die Zartbitterschokolade hat einen Kakaogehalt von 55%, man kann aber auch Vollmilchschokolade nehmen, wenn man den leicht bitteren Geschmack nicht so mag. Demnächst will ich das Rezept mit weißer Schokolade probieren, da bin ich auch sehr gespannt.

Aber hier erstmal der Klassiker: Brownies mit viel Schokolade weiterlesen

Rührkuchen mit Äpfeln und Nüssen

Heute kommt Besuch und ich habe nicht viel Zeit, um aufwändige Torten oder Kuchen zu kreieren. Vom Bäcker möchte ich auch nichts holen. Also backe ich meinen einfachen Rührkuchen, der bisher allen geschmeckt hat. Obendrein kann ich auch noch ein paar übriggebliebene Äpfel von letzter Woche aufbrauchen.

Da kann jetzt noch ein Guß oder Puderzucker drüber. Man kann ihn aber auch einfach gleich anschneiden.

Rührkuchen mit Äpfeln und Nüssen weiterlesen

Haferflockenplätzchen

In der Vorweihnachtszeit gehört für uns das Plätzchenbacken mit zum Schönsten. Ich mache das mit der Familie, mit Freunden und auch ganz allein. Allerdings darf das Backen nicht so schrecklich lange dauern, lieber öfter; ein, zwei Sorten auf einmal sind genug. Dann macht es auch noch das nächste Mal Spaß.

Da ja der Winter nun schon angefangen hat, habe ich auch Plätzchenbacken eingeläutet und zum Auftakt mit einer sehr leckeren, sehr einfachen Variante angefangen: Haferflochenplätzchen. Haferflockenplätzchen weiterlesen