Joan Weng – Feine Leute

http://www.aufbau-verlag.de/index.php/feine-leute.html

Das Buch von Joan Weng  ist 2016 im atb erschienen.

Ein ostpreußischer Großgrundbesitzer ist in Berlin ermordet worden. Der Verdacht fällt auf seinen Verwalter, angestiftet von der jüngeren Ehefrau des Ermordeten. Die beiden hatten ein Verhältnis.

Es gibt allerdings einige Tatsachen, die dagegen sprechen, aber auch einige, die den Verdacht untermauern.

Dann kommt auch noch die Frau zu Tode, an einer Überdosis Morphium. Joan Weng – Feine Leute weiterlesen

Jesper Bugge Kold – Die Mauer zwischen uns

Dieses Buch des dänischen Autors Jesper Bugge Kold ist kein Krimi, es hat aber einen so starken Eindruck auf mich gemacht, dass ich darüber hier trotzdem schreiben möchte.

Es ist die Geschichte eines Vaters und seines Sohnes, die sich im Leben niemals kennenlernten. Erst nach dem Tode seines Vaters Peter erschließt sich Andreas nach und nach dessen Leben.

Das Buch ist für Deutsche geschrieben, das halbe Deutschland, dass es nicht mehr gibt, besser zu verstehen. Der Autor geht mit einer Distanz völlig unbelastet an das Thema heran, wie es nur jemand tun kann, der dieses schwierige Thema vorher nicht betrachtet hat. Jesper Bugge Kold – Die Mauer zwischen uns weiterlesen

Uwe Klausner – Blumenkinder

Tom Sydows neunter Fall, ein Krimi von Uwe Klausner

erschienen im Gmeiner Verlag 2016

Der Krimi spielt 1968 in Westberlin vor dem Hintergrund der Studenteproteste. Tom Sydow ist ein altgedienter, erfahrener Mitarbeiter der Kriminalpolizei. Der Leser erfährt auch einiges aus seinem Privatleben, allerdings bleibt es mehr im Hintergrund.

Eine junge Studentin wurde brutal vergewaltigt und ermordet, die Aufklärung des Falls führt Sydow in ein ihm unbekanntes Milieu. Uwe Klausner – Blumenkinder weiterlesen

Harald Gilbers – Odins Söhne

https://www.droemer-knaur.de/buch/7987451/odins-soehn

Das Buch von Harald Gilbers  Odins Söhne ist im Knaur Verlag 2015 erschienen.

Die beiden Hauptfiguren sind einmal Richard Oppenheimer, ehemaliger Mitarbeiter der Berliner Kriminalpolizei, der aber wegen seiner jüdischen Abstammung schon seit 1933 aus dem Polizeidienst entlassen ist, und Hilde, Hildegard von Strachwitz, eine Ärztin mit eigener Praxis, die U-Booten, also untergetauchten Widerstandskämpfern oder Juden mit Lebensmitteln und Obdach hilft. Harald Gilbers – Odins Söhne weiterlesen

Volker Kutscher – Märzgefallene

http://www.kiwi-verlag.de/buch/maerzgefallene/978-3-462-04707-3/

An Volker Kutscher kommt man nicht vorbei, wenn es um Krimis aus der Zeit der Weimarer Republik geht. Hier ist das fünfte Buch aus der Reihe um den Kommissar Gereon Rath.

Der Fall ist eingebettet in die Geschichte Deutschlands, der Leser ist hautnah dabei als der Reichstag brennt, Kommunisten verfolgt und verhaftet werden, Menschen jüdischen Glaubens ins gesellschaftliche Abseits gedrängt werden, die Bücher fortschrittlicher Schriftsteller verbrannt werden. Volker Kutscher – Märzgefallene weiterlesen