Tom Hillenbrand – Gefährliche Empfehlungen

http://www.kiwi-verlag.de/buch/gefaehrliche-empfehlungen/978-3-462-31598-1/

Das Leben von Xavier Kieffer, dem Luxemburger Koch, geht aufregend weiter. In seinem fünften Fall spielen die kobaltblauen Gastroführer, die von seiner Freundin Valerie Gabin herausgegeben werden, eine Hauptrolle. Aber das sind Bücher, jedes Jahr gibt es von diesem Restaurantführer eine neue Ausgabe. Folglich sind einige Ausgaben schon sehr alt und auch selten. Aber weshalb sollte jemand dafür morden? Es ist aber passiert und Xavier Kieffer kann sich dem Fall wie immer nicht entziehen, er muss ermitteln und gerät natürlich wieder in eine schwierige Lage.

Auch dieses Buch hat enormes Suchtpotential, die historischen Details sind sehr gut recherchiert, fügen sich perfekt in das Geschehen ein. Wer weiß schon viel über die Geschichte Luxemburgs? Hier bekommt man die Geschichtsstunde gratis dazu.

Um welchen französischen Präsidenten geht es in dem Buch? Eine fiktive Person mit Zügen von etlichen realen Personen und viele Bezüge auf die aktuelle Lage in Frankreich.

Manchmal war die Story ein bisschen verwirrend und zum Schluss vielleicht ein bisschen zu dick aufgetragen. Vielleicht ja auch nicht!

Der kulinarische Teil kommt auch nicht zu kurz, das Buch ist auch als Kochbuch nutzbar. Das Restaurant von Xavier möchte ich auch mal gerne besuchen, manche Gerichte würde ich dann allerdings nicht essen. Und historische Kochbücher möchte ich auch demnächst mal lesen.

Luxemburg ist auch eine Reise wert, in den vorigen Büchern stand es jedoch mehr im Vordergrund.

Sehr lesenswertes Buch, flüssig, leicht geschrieben, mit einer spannenden Story. Da kann man die nächste kaum erwarten!

Ich habe es mir diesmal vorlesen lassen von Gregor Weber. Seine Stimme war für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Besonders wie er die verschiedenen Personen stimmlich unterscheidet, fand ich sehr bemüht. Zum Ende hatte ich mich dran gewöhnt, nur mit seiner Stimme für Vatanen, den finnischen Freund von Xavier, war ich überhaupt nicht glücklich.

Also lieber selber lesen, aber für lange einsame Autofahrten durchaus geeignet.

Hier gibt es das Buch zu kaufen –>


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.